Der 23.Dezember: „Diese Tür ist nicht kugelsicher !!“

Der 23. Dezember


Du wunderbare Seele,

Ich möchte Dir von ganzem Herzen danken, dass Du meinen Adventskalender so fleissig gelesen hast.
Kann man dem internen Statistikprogamm Glauben schenken, und das tue ich, sind es im Dezember viele Menschen gewesen.
DANKE!!

Morgen ist Weihnachten, wir stehen vor der vorletzten Tür.
Dahinter verbirgt sich ein kleines Universum, dasich heute, wie immer  nur kurz anschreiben kann.
Du bist klug und hochsensibel genug, selber weiter zu forschen.

Heute gebe ich Dir einen Einblick in die Geschichte eines
Schmuckstücks, das an keinem Weihnachtsbaum fehlen darf,
und ebenso diese wundervolle Tür ziert:

 

Es dreht sich heute am 23.12.2019  um meinen absoluten Liebling
in der heiligen Geometrie.

Die Kugel

 

Kugeln

Kugeln haben unendlich viele Symmetrieebenen und sind, was ihre Achsen betrifft durch ihre Mittelpunkte immer und jedes Mal punktsymmetrisch. In der Natur finden sich Kugeln in Form von Seifenblasen und Wassertropfen.
Die Kugel hat keine Ecken und Kanten, keinen Anfang und kein Ende.
Kugeln haben etwas von Unendlichkeit. Ich mag Kugeln.
Rumkugeln, Mozartkugeln, Eiskugeln, Christbaumkugeln, Schneekugeln, die Erdkugel sowieso und die Kugelbahn meiner Söhne hat mit immer wieder mit in ihren Bann gezogen. Und Murmeln erst.
Kugelfische und Kugelblitze sind Phanomäne und ein bis zwei Kugelschreiber befinden sich zu jeder Zeit in meiner Nähe.
Welche ich nicht so ganz gerne mag sind Abrisskugeln und Diskokugeln. Billardkugeln und Gewehrkugeln verstehe ich mit meinem kleinen Schädel nicht wirklich. Ist aber auch nicht so wichtig.

 

Kugeln

Die genaue Geschichte der ersten Glaskugel für den Christbaum ist nicht hundertprozentig zu rekonstruieren. Jedoch soll wohl ein armer Glasbläser im Jahre 1847 in Thüringen kleine Fläschchen zu Glasschmuck aufgeblasen haben. Weil …
Weil er sich die teuren Wallnüsse und Äpfel nicht leisten konnte.
Und seit dieser Zeit werden überall auf der Welt Christbaumkugeln aus Glas gefertigt, die nicht nur einen festen Platz am Weihnachtsbaum haben, sondern auch in Kränzen und Gestecken, Fensterschmuck und vielen anderen Dekorationen ihre Schönheit glänzen lassen.
Es gibt sie in allen Farben und Größen.
Die teuerste soll an die 100.000 Euro kosten, da sie aus 18. karatigem Weißgold, etlichen Rubinen und Diamanten besteht.
Die günstigste habe ich für 0,79 Euro entdecken können.
Im Gegenzug dazu kostet ein Kilo Biowalnüsse ca. 17 Euro
und ein Kilo gute Bioäpfel ca. 4 Euro.

 

 

Kugeln

Wenn Du mich fragen würdest, wie ich Dir Unendlichkeit oder Ewigkeit erklären könnte,würde ich immer wieder auf meine Lieblingsform zurückgreifen.
Was hat Ewigkeit mit Weihnachten zu tun?
Nun, eine Menge, denn:

„Alles hat er (Gott) schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die EWIGKEIT in ihr Herz gelegt, nur das der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende!“

So steht’s geschrieben im Buch der Bücher, genauer gesagt im Buch der Prediger 3, 11.

Und eben diese Ewigkeit spüren alle Menschen, auch wenn es ihnen
(noch) nicht bewußt ist.
Wir sind für die Ewigkeit geschaffen, ohne Anfang ohne Ende, wie unsere Kugel, ohne Ecken und Kanten und alleine bei dem Gedanken, dass wir alle aus einer kleinen Eizelle (Kugel?) entstanden sind, ereilen mich heilige Schauer der Faszination.
Anscheinend sind wir Menschen vergessliche Wesen, und hier kommt unser Geburtstagskind Jesus ins Spiel.
Er kam auf diese Welt, um uns von der Illusion zu erlösen, daß es das Ewige Leben nicht gibt oder wir es alleine schaffen könnten, wieder mit Gott ins Reine zu kommen.
Jesus wurde geboren um uns einen kugelsicheren Weg zu zeigen und um daran zu erinnern, was unser Herz sowieso schon wußte.
Die EWIGKEIT ist in uns gelegt, oft ist der Zugang verschüttet oder blockiert.
Jesus wurde geboren um uns von dieser scheinbaren Trennung zu erlösen, geboren als Gottes Sohn, der Mensch sein wollte und nicht nicht umgekehrt.

ER ist die Tür, und ER  ist auch hinter der Tür.
Und damit Deine Verwirrung komplett wird:
ER steht auch vor dieser Tür, vor Deiner Herzenstür an diesem
und jedem folgenden Weihnachten, klopft ER an.
Um Dich zu erlösen, von dem ganzen Mist Deines Lebens und warum?
Damit Du Dich erinnerst, wofür Du hier bist.

Mark Twain wird folgendes Zitat zugeschrieben. Von mir könnte es  so unterschrieben werden, doch lies selber :

“Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens
sind der Tag,
an dem Du geboren wurdest
und der Tag,
an dem Du herausfindest,
warum!“

 

Du wundervolle
ewige Seele,
ich wünsche Dir von Herzen
einen schönen Montag
mit einem frischen Blick auf die eine
oder andere Kugel und
einem milden Lächeln auf Deinem
wunderschönen Mund, der Dir zuflüstert:
EWIGKEIT !! 

Erinnere Dich,
lebe, liebe und lache
und finde heraus,
warum DU hier bist.

❣️Deine Gerda❣️

Morgen
wird das letzte Türchen geöffnet. Das Abenteuer des Adventskalenders für Hochsensible Wesen
und empathische Seelen ist vorbei!
Mich würde es natürlich freuen, wenn Du meine Lebensreise
als feinsinniges Mädchen weiter begleiten würdest.
Wenn Dir meine Beiträge zum Advent gefallen haben,
Du neue Lebensimpulse oder Tipps bekommen hast,
freue ich mich über eine Rückmeldung per Mail oder als Kommentar.
Mich interessiert auch, ob sich Dein Bild von Weihnachten irgendwie verändert hat oder Du zum Nachdenken gekommen bist.
Hast Du Fragen, Anregungen oder Wünsche für das nächste Blogjahr?
Wie geht es Dir an diesem 23.12.2019?
Lass von Dir lesen!

 

Das letzte Wort für heute möchte ich jedoch einem Lieblingsautoren
von mir überlassen.  Max Lucado:

„ Wären Informationen unser größtes Bedürfnis gewesen,
so hätte Gott uns einen Pädagogen geschickt.
Wäre die Technik unser größtes Bedürfnis  gewesen,
so hätte Gott uns einen Ingenieur geschickt.
Wäre Geld unser größtes Bedürfnis gewesen,
so hätte Gott uns einen Ökonomen geschickt.

Da aber die Vergebung unser größtes Bedürfnis war,
schickte Gott uns einen Erlöser!“

 

Diese  wunderschönen Bilder sind gestern bei einem Spontanbesuch auf einem meiner Lieblignsweihnachtsmärkte entstanden .
In der „Vesting Bourtange“.

Es gab sehr schöne Kugeln … sehr schöne!

Bis morgen.

2 Antworten auf „Der 23.Dezember: „Diese Tür ist nicht kugelsicher !!““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.