Der 11.Dezember: „Wann fängt Weihnachten an?“

Der 11. Dezember 


Du liebe Seele,

heute haben wir den 11. Dezember, kaum zu glauben,
daß morgen schon Halbzeit in unserem Kalender ist.
Sinn eines Adventskalenders ist es ja, die Zeit bis zum Heiligen Abend zu verkürzen. Diese Wartezeit, in der eine der häufigsten Frage:
„Wann endlich ist es soweit?“  ist.
Wann? 
Ich frage Dich heute mit einem Gedicht, wann Weihnachten anfängt.

Einem Anfang geht meistens ein Ende von etwas anderem voraus.

Wann fängt Weihnachten an?

Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,
wenn der Laute mal bei dem Stummen verweilt,
und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
wenn der Leise laut wird und der Laute still,
wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,
wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht
Geborgenheit, helles Leben verspricht,
und du zögerst nicht,
sondern du gehst,
so wie du bist,
darauf zu,
dann,
ja dann
fängt Weihnachten an.

Wann fängt Weihnachten an? 

Ziemlich viel Stoff für ein kleines Gedicht.
Uns sollte nicht wundern, daß sich der Autor Rolf Krenzer sein Leben lang für behinderte Kinder eingesetzt hat und Schöpfer von über 200 Kinderbüchern und noch mehr Kinderliedern ist.
Ihm lag, genau wie mir, der Einsatz von Sprache am Herzen um Menschen von Gott und der Welt zu erzählen. Insbesondere die Herzen von Kindern, die auf anderen Wegen schwer zu erreichen waren, schenkte er mit einfachen Worten wunderschöne und teilweise vertonte Geschichten und Lieder.

Heute möchte ich Dich mit diesem Gedicht alleine,
(was etwas völlig anderen als einsam ist)
lassen.

 

Jeder von uns sieht diese Zeilen mit seinen wunderbaren und einzigartigen Augen, verknüpft die roten Wörter mit individuellen Lebensmodellen und Alltagssituationen.
Wenn Du dann noch hochsensibel bist, könntest Du Dich mit Sicherheit ein Wochenende mit den einzelnen Aussagen beschäftigen.

Alles darf gefühlt und erlebt werden. Es ist ja sowieso da und manchmal kann so ein kleines Gedicht am 11.12.2019 einen winzigen Anstoss geben, darüber nachzusinnen,
wann,
ja wann
fängt eigentlich Weihnachten
für mich und Dich an?

In diesem Sinne
für heute
wünsche ich Dir von Herzen
daß Du drauf zu gehst,
so wie Du bist.
Auf dieses Leben im Licht

In Liebe

❣️Deine Gerda❣️

 

PS1:
Vielleicht fühlt sich das erste Lesen etwas sperrig und ungewohnt an, doch wie sooft im Leben, lohnt sich ein zweiter und ein dritter Blick,
um die wahre Botschaft zu erfassen, wenn das überhaupt möglich ist.

PS2:
Bis morgen, mit oder ohne Schal!

PS3:
Über den Unterschied von „alleine sein“ und „einsam sein“ möchte ich an anderer Stelle schreiben, nur schon mal vorweg:
Sorge bitte dafür, daß Du in der nächsten Phase vorm Fest der Liebe unbedingt ZEITEN  FÜR   DICH  ALLEINE  einplanst und sie Dir auch gönnst. Zieh Dich wirklich zwischendurch mal raus aus dem Getümmel.
Keiner, Du am wenigsten, hat etwas davon, wenn wir am Ende der besinnlichen Adventszeit total erschöpft unter der Tanne herumkriechen oder krank werden.
Pass gut auf Dich und Dein fragiles hochtouriges Nervensystem auf.

Eine Antwort auf „Der 11.Dezember: „Wann fängt Weihnachten an?““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.