Auf ein Wort! Heute: „Inspirationen“

Du liebe Seele,
heute möchte ich mir dir
über Inspirationen
nachdenken.

Heute
ist Himmelfahrt, ein christlicher Feiertag. Jesus kommt wieder nach Hause, zurück zu seinem Vater im Himmel. Es ist also auch Vatertag.
Ein Vater, der sehnsüchtig auf seinen geliebten einzigen Sohn wartet, der auch hier auf der Erde so unendlich viele Menschen mit seinem hochsensiblen Wesen inspiriert hat und es immer noch tut.
Heute möchte ich mit dir ein wenig über Inspirationen nachdenken.

Heute
Himmelfahrt und Vatertag.

Ich hoffe, dass viele Väter heute ihre Söhne wieder in die Arme schliessen können (Töchter natürlich auch).

Doch zuerst nehme ich dich mal im Geiste, digital in meine Arme
aus der Ferne. Menschen sind für Berührung geschaffen.

Heute
möchte ich mit dir darüber nachdenken, was für dich das Wort Inspiration bedeutet, wer oder was dich im Leben inspiriert hat,
und welche Menschen du mit deinem Sein inspirierst.


Wird jemand nach einer Begegnung mit Dir :

  • angeregt
  • angespornt
  • beflügelt
  • befruchtet
  • begeistert
  • bereichert
  • motiviert
  • wach geküsst?

Womit inspirierst du die Menschen? Bist du eine Inspiration?
Bei welchem Thema sprudelt dein Geist über, was macht dich aus?

Dir fällt nichts ein? !
Typisch hochsensibel, echt!

Würden wir deine Mitmenschen fragen, könnten wir sehr schnell deine Inspirationsschwerpunkte herausfinden. Denn, was für uns völlig normal und alltäglich ist, ist für sehr viele andere etwas sehr Besonderes. An der Stelle darfst du mir glauben, denn ich weiß,
wie besonders und einzigartig du bist.
Dir fällt immer noch nichts ein?

Dann
ergeht jetzt die umgekehrte Frage an dich, du liebe Seele,
wer oder was inspiriert dich im Innersten, regt dich dazu an, neu zu denken, spornt dich an, dran zu bleiben und nicht aufzugeben?
Nach welchem Zusammentreffen sind dir buchstäblich Flügel gewachsen und du hast neue Hoffnung bekommen?
Was fällt bei dir auf fruchtbaren Boden, welche Inspirationen lassen dich wachsen?
Nach welchem Ereignis hattest du die Gewissheit, dass du reich beschenkt bist, was bereichert dich?
Durch wen bleibst du motiviert, wodurch bekommst du dein Durchhaltevermögen?
Kennst du dieses Gefühl von einem geistigen Tiefschlaf, der sich nach einer Begegnung mit jemanden, in ein fröhliches oder entsetztes Erwachen verwandelte?
Fragen über Fragen!

Inspiration

Zunächst zwei Definitionen :
1. „Inspiration ist ein schöpferischer Einfall, ein Gedanke, die plötzliche Erkenntnis, eine erhellende Idee, die jemanden, besonders bei einer geistigen Tätigkeit, weiterführt, eine Erleuchtung oder Eingebung“.
(DUDEN)

2. „Inspiration kommt von lat.: inspiratio „Beseelung“, Einhauchen von spiritus „Leben, Seele, Geist“. Allgemeinsprachlich versteht man darunter etwa einen unerwarteten Einfall oder einen Ausgangspunkt künstlerischer Kreativität.
(WIKIPEDIA)

Eine Inspiratorin zu sein, das ist ein schönes Lebensziel, wie ich finde.
Wie geht es dir bei diesem Gedanken, andere Menschen durch dein Leben, durch den Umgang mit deiner Hochsensibilität zu inspirieren?


Wenn du mich heute fragen würdest, durch wen oder durch was ich meine Inspirationen bekomme, könnte ich dir ganz spontan und selbstbewusst antworten.

Das war nicht immer so.
Jahrelang habe ich mich nicht getraut, mich anhauchen oder beseelen zu lassen. Ich hatte eine dicke Antiinspirationsmauer um mich herum aufgebaut, und die wurde sehr gut von Frau Minderwert und Herrn Selbstschutz bewacht.

Warum?
Ich kann es mir heute nur so erklären, dass ich große Angst hatte, wenn ich meinem Herzen und meiner Intuition Raum gebe, sich inspirieren zu lassen, dass ich mich dann verändern würde.
Vielleicht würde ich dann eine andere werden, wenn ich der Sehnsucht in mir die Tore öffnen würde.
Ich hatte auch Angst, mich zu blamieren oder mich lächerlich zu machen, wenn ich wirklich das tun würde, wofür ich hier bin.
An Inspirationen mangelte es in der Tat nicht.


Wie geht es dir beim Lesen dieser Zeilen?
Kennst du das auch?

Was mich inspirieren kann!

Ich bin eine bekennende Freitag-Nacht-Talkshow-Guckende.
Seit, eigentlich schon immer, Jahren begeistern und inspirieren mich Talkgäste mit einer besonderen Biographie, einer ungewöhnlichen Lebensgeschichte oder einer seltenen Lebensaufgabe.
Ich werde inspiriert durch die vielen verschiedenen Geschichten.
Wenn normalen Menschen wir dir und mir etwas Unnormales geschieht, sie ein Buch darüber schreiben, oder sich für Gleichgesinnte einsetzen, schlägt mein Herz im Erhrfurcht-Liebestakt.
Wenn aus scheinbar ausweglosen Situationen ein Weg gefunden werden kann, wenn etwas Sensationelles erfunden wird, wenn begeisterte Experten ihr Wissen mit leuchtenden Augen teilen.
Wenn neue Lieder das erste Mal in der Öffentlichkeit vorgestellt werden und ich weinen muss, oder ein Mediziner aus einem echten Weltviruskrisengebiet berichtet, dass ich mich beruhigen kann.
Viele viele Geschichten von echten Menschen, die zu Herzen gehen.
All das inspiriert mich.


Natürlich werde ich auch von dir inspiriert, von deiner Sicht auf die Welt. Von der Natur, die mir gerade auf wundervolle Weise ihre ganze Farben- und Lebenskraft vor Augen führt.
Musik, Kunst, ein gutes Essen, eine Tasse Tee mit Freunden, eine Karte, ein Anruf, eine kleine Grußnachricht, all das kann uns inspirieren.
Ein schönes Bild mit einem Vers zum Tag hat die Kraft, mich daran zu erinnern, wie kostbar das Leben ist.
Ein Anruf von meiner Freundin, die mir eine gute Nachricht erzählt oder  ein Artikel in einer Zeitschrift. Ein Werbeplakat oder eine neue Schokoladensorte beim Einkaufen.
Frische Erdbeeren oder, und das wollte ich mir bis zum Schluss aufheben, das Stretching-Programm unserer Fellnase im Haus.
Wie du liest, kann alles auf der Welt zur Inspiration werden.

Inspiration ist überall 

Die Sache hat nur einen Haken, einen gewaltigen sogar.
Solange du und dein kostbares Nervensystem in einem Zustand von Angst und Besorgnis, von Schrecken und böser Vorahnungen verweilt, kann und wird dir leider keiner dieser wundervollen Inspirationsereignisse begegnen können.
Ein Gehirn im Angststatus hat keine Kraft und Energie für Kreativität zur Verfügung.
So war es bei mir, hochsensibel zu sein, heißt manchmal Angst vor seiner eigenen Größe und seinem eigenen Erfolg zu haben.
Das scheint Teil unseres Lernplans hier auf der Erde zu sein.
Ein friedliches entspanntes und gesättigtes Gehirn, (vielleicht mit der neu entdeckten Schokolade) hat das Potential kreativ zu denken und wenn es gut läuft, die Umgebung sicher ist, sogar ins kreative Handeln zu kommen.
Hier einmal angekommen, fragst du dich, wo du die ganzen Jahre gewesen bist, warum du so tief geschlafen hast und wie du die kostbare Lebenszeit mit ‚Angst-haben vor allem‘ verbringen konntest.


Heute
habe ich mit dir darüber nachgedacht, was das  Wort  Inspiration bedeuten könnte, wer oder was dich im Leben inspiriert hat und welche Menschen du mit deinem Sein inspirierst.

In diesem Sinne
wünsche dir einen
inspirierenden Feiertag,
und grüße dich
von Herzen

❣️ Deine Gerda❣️

 

Sollte es in deinem Leben eine Inspirationsquelle geben, teile sie gerne mit mir, und falls es ein Mensch ist, teile es ihm oder ihr mit. Manche hochsensible Wesen brauchen gerade sehr viel Ermutigung und Stärkung ihrer Persönlichkeit.
Ein schlichtes: „ Danke, dass du mich damals zu______ inspiriert hast!“, kann wahre Wunder wirken und das oft so fragile Selbstvertrauen enorm stärken.

Der Sohn, der nach Hause in den Himmel kommt, Jesus Christus von Nazareth ist für mich eine der großen Inspirationen in meinem Leben.
Die Art und Weise, wie er mit Menschen umgeht, wie er liebt, lacht und leidet, heilt und lehrt fasziniert mich jeden Tag auf‘s Neue.
Heute ist Vatertag und Himmelfahrt, wie inspirierend, oder?

Am Freitag soll es um WERTE gehen, das scheint mir ein wichtiges Thema zu sein, gerade in Zeiten, wenn vieles einfach nicht mehr sicher und selbstverständlich zu sein scheint.

(Alle Bilder via pixabay.com )

6 Antworten auf „Auf ein Wort! Heute: „Inspirationen““

  1. Wieder ein sehr schöner Beitrag ♥️. Ich werde auch vor allem von der Natur inspiriert aber es gibt auch viele Menschen die das tun und du gehörst eindeutig dazu, durch dich habe ich unter anderem den Weg zu Gebeten wieder gefunden ♥️

  2. Liebe Gerda, was mich immer und immer wieder inspiriert und beflügelt sind deine wundervollen Blog Beiträge. Dein Wirken und deine Liebe für die Menschen! Unermüdlich und mit einem riesengroßen Herzen. Seit wir uns kennen, bist du und dein Sein für mich eine ewige Inspiration. Ich lasse mich soooo gerne inspirieren und versuche, selbst eine Inspiration für andere zu sein.

  3. Jetzt fühle ich mich inspiriert, Dinge , die mich beschäftigen, aufzuschreiben. Das wollte ich schon lange machen, aber mir fehlte die Zeit oder mein Ego war stärker , meinen langweiligen Pflichtaufgaben nachzugehen.
    Danke für diese Inspiration!

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.