Der 3. Fastentag mit einem Blumengruß aus der Mitte meines Herzens

Du wundervolle und wertvolle Seele,
heute ist Freitag,
und der 3. Tag
unserer besonderen Fastenreise.
Ich hoffe, daß es Dir gut geht.

Heute möchte ich Dich mitnehmen in ein Märchen voller Metaphern, und unendlichen Anspielen auf die Themen, die hochsensible und feingeistige Wesen ein Leben lang begleiten.  Eine Geschichte über Mut und Mitgefühl, über Duft und Erinnerungen, über Versuchung und Rettung. Und über die dritte Blume im Bunde.


Die Rose und Gerda …
„Der 3. Fastentag mit einem Blumengruß aus der Mitte meines Herzens“ weiterlesen

Der 2. Fastentag: „Seht die Lilien auf dem Felde!“

Du wunderbare Menschenseele, 


Heute ist unser zweiter Tag, eine neue Blume für unseren Strauss wartet auf Dich.
Heute möchte ich Dich wirklich zu einem Fasten für Fortgeschrittene einladen, ein Verzicht, ein Loslassen, ein Nichtbeachten, ein Ignorieren
von etwas, woran man sich schnell gewöhnen kann.
Ein Fasten von Deinen und meinen Sorgen.

Wie das gehen kann, ein Sorgenfasten,
und was die Lilie damit zu tun hat?

„Der 2. Fastentag: „Seht die Lilien auf dem Felde!““ weiterlesen

❣️Der Freitagsgruß aus der Mitte meines Herzens ❣️

Du liebe Seele,
wieder ist eine Woche gegangen.
Ich freue mich, daß Du Dir Zeit nimmst,
um meinen blog zu lesen.

Es ist wieder passiert !

Heute nehme ich Dich mit in mein kleines Auto, in dem, wenn ich alleine unterwegs bin (ob es schön klingt, kann ich und werde ich nicht beurteilen) jede Gelegenheit nutze, mir die Seele hell zu singen, wenn mir danach ist.
Und mir war danach.
Singen hat für mich immer etwas Befreiendes und Erhebendes.

Das wusste wohl auch die gute, wunderbare
und sehr wahrscheinlich hochsensible  Whitney.

„❣️Der Freitagsgruß aus der Mitte meines Herzens ❣️“ weiterlesen

❣️Der Freitagsgruß aus der Mitte meines Herzens ❣️

Hallo Du wundervolle Seele,
wie schön, daß Du vorbeischaust.
Heute erwartet Dich hier ein sehr
spannender Artikel.
Wie bereits angedeutet, bin ich schon
seit längerem einer heissen Spur gefolgt.
Eine, die nach Erklärung roch und sich wie
Heimat anfühlte. Intuitiv wusste ich, daß ich wusste,
daß mich diese Spur wieder ein Stück
näher zu mir bringen würde – und zu Dir!
Direkt ins Zentrum meiner langen Suche nach anderen
empathisch angehauchten hochsensiblen Geschöpfen.
Also, wie sieht es aus:

Kommst Du mit mir in die Prärie?

Klar könnte ich gerade heute auch über die vielen Legenden über den Bischof Valentin von Terni, der sich anscheinend um christliche Verliebte kümmerte, schreiben, mein Herz sagt mir jedoch etwas anderes. Um Liebe geht es trotzdem und nicht nur am Valentinstag.

„❣️Der Freitagsgruß aus der Mitte meines Herzens ❣️“ weiterlesen

ABER,ABER: „ich möchte doch nur irgendwo…“

…DAZUGEHÖREN !

Du liebe Seele,

hochsensibel zu sein geht nicht selten mit dem ohnmächtigen Gefühl einher, nirgends wirklich dazuzugehören, anders zu sein, unverstanden und aussen vor. Selbst in einer vertrauten Gesellschaft von netten Leuten  besteht die reale Möglichkeit, daß sensible Wesen sich furchtbar fühlen.
Einsam und ignoriert, sogar unsichtbar.

Wenn Dir dieses Phänomen bekannt vorkommt, dann habe ich heute interessante  Nachrichten für Dich !


Was da alles drin steckt?!
„ABER,ABER: „ich möchte doch nur irgendwo…““ weiterlesen

❣️Der Freitagsgruß aus der Mitte meines Herzens❣️

Du wundervolle Seele,
nachdem ich gefühlt hundert Beiträge angefangen
und nach ebensovielen Wörtern alle wieder verworfen habe,
tat ich das, was mir bei Entscheidungsfragen immer hilft:
Ich habe erstmal drei Stunden geschlafen und danach einen Kaffee getrunken. Diese Kombination in Verbindung mit einem köstlichen Stück des ersten (bestens gelungenen) selbst gebackenen Käsekuchens meines Schatzes, einer brennenden Kerze auf dem Tisch bei offenem Fenster mit einer kleinen Fellnase auf dem Schoss, mag es jetzt wohl gelingen, Dich aus der Mitte meines vollen und chaotischen Herzens zu grüßen.

Wir werden es lesen…
„❣️Der Freitagsgruß aus der Mitte meines Herzens❣️“ weiterlesen

Ein PALINDROM zur Nacht

Guten Abend,
Du wundervolle Seele,

Ich möchte Dir heute Abend aus gegebenen historischen, gerade zu epischen Anlass ein kleines Betthupferl auf Dein Kopfkissen legen.
Etwas Süßes, und sehr Interessantes.
Nein, es ist keineswegs eine Praline.

Das, was ich heute Abend aus meiner himmlischen Konfektschachtel mit Dir teilen möchte ist nichts weniger als ein

PALINDROM

Wenn Du, wie ich eine absolute Naschkatze von Buchstaben und heiliger Geometrie bist, wird Dich dieser Beitrag  mit einem Lächeln auf den Lippen einschlafen lassen.

Allen anderen wünsche ich eine
gute und erholsame Nacht !
„Ein PALINDROM zur Nacht“ weiterlesen