ABER, ABER: “…solange Du Deine Füße unter meinen Tisch stellst!“

Du liebe Seele,

Ich hoffe, Du konntest die letzten Tage etwas Luft holen
und Dich ein wenig regenerieren.
Heute möchte ich mit Dir ein Möbelstück betrachten.
Eins, das Du kennst.

Eine waagrechte Platte, die in der Regel auf vier Beinen
oder einer anderen Stütze ruht.
Auf diesem Gebilde kann gegessen, gearbeitet, operiert,
verhandelt oder geschrieben werden.

Ich bitte Dich also heute zu Tisch.

„ABER, ABER: “…solange Du Deine Füße unter meinen Tisch stellst!““ weiterlesen

Der 23.Dezember: „Diese Tür ist nicht kugelsicher !!“

Der 23. Dezember


Du wunderbare Seele,

Ich möchte Dir von ganzem Herzen danken, dass Du meinen Adventskalender so fleissig gelesen hast.
Kann man dem internen Statistikprogamm Glauben schenken, und das tue ich, sind es im Dezember viele Menschen gewesen.
DANKE!!

Morgen ist Weihnachten, wir stehen vor der vorletzten Tür.
Dahinter verbirgt sich ein kleines Universum, dasich heute, wie immer  nur kurz anschreiben kann.
Du bist klug und hochsensibel genug, selber weiter zu forschen.

Heute gebe ich Dir einen Einblick in die Geschichte eines
Schmuckstücks, das an keinem Weihnachtsbaum fehlen darf,
und ebenso diese wundervolle Tür ziert:

 

Es dreht sich heute am 23.12.2019  um meinen absoluten Liebling
in der heiligen Geometrie.

Die Kugel

 

„Der 23.Dezember: „Diese Tür ist nicht kugelsicher !!““ weiterlesen

Der 22.Dezember „Alle vier Kerzen brennen“

Der 22. Dezember 


Du liebe Seele,

Heute ist der Tag,  an dem die vierte Kerze angezündet wird.
Es wird heller, denn heute  erleben wir die längste Nacht des Jahre
und damit auch den kürzesten Tag  (08.35-16.17 Uhr)
Die Dunkelheit weicht dem Licht.
Es wird wirklich wieder heller, zu meiner großen Freude.
Ganz gewiss.

Ich hoffe, nicht nur im Aussen.

Heute lasse ich mal einer kleinen Kerze ihren Gedanken freien Lauf.
„Der 22.Dezember „Alle vier Kerzen brennen““ weiterlesen

Der 21.Dezember „versprochen ist versprochen“

Der 21. Dezember

Du liebe und wertvolle Seele,

„Versprochen ist versprochen, und wird nicht mehr gebrochen“
so heißt es, in einem Vers aus Kindertagen.

Heute möchte ich Dich und mich einladen uns ein Wort zu geben.
Ich gebe mir mein Wort und Du gibst Dir Dein Wort!
Und wir beide bekommen ein Wort zusammen?
Klingt verwirrend?
Ist es nicht.

Geht es doch um die kleinste selbständige sprachliche Einheit von Klang und Inhalt, einem Ausdruck oder einem Begriff von hoher Emotionalität.

Darauf hast Du mein Wort 

„Der 21.Dezember „versprochen ist versprochen““ weiterlesen