❣️Ein Herzensgruß aus dem Land des Leidens ❣️

 

Du liebe und wundervolle Seele,
heute grüße ich dich mit einem
Herzen voller Staunen und
Dankbarkeit.

Ich möchte dich heute mitnehmen ins Land des Leidens.
Nicht um dich zu verletzen, sondern um dich zu einzuladen, eine, deine persönliche Leidensgeschichte in eine Siegesbotschaft zu verwandeln.
Wie das gehen kann?

An dieser Stelle
würde ich dir jetzt gerne eines meiner Lieblingslieder vorsingen. Vielleicht mach ich das irgendwann sogar.
Meine Gesanglehrerin sagte mir erst letztens, dass ich wirklich eine sehr schöne Sopran-Stimme habe und eigentlich muss sie es wissen, denn sie hat eine Professur inne,
und trotzdem zweifle ich an mir.

Typisch hochsensibel ist:
Selbstbewusstsein ist häufig Mangelware in den Regalen unserer seelischen Lebensmittelmärkte.
Geht es dir auch oft so, dass andere viel mehr in dir sehen können,
als du Dir selber zutraust ?
Mir passiert es ständig. Mir passiert es immer wieder.

Doch nun
zu einem meiner Lieblingslieder eines Mannes, der mich mit seiner Musik und seinem Leben immer wieder beeindruckt, tröstet und aufbaut, zurecht ruckelt und nach Hause liebt.

Sein Name ist Matt Redmann, er ist verheiratet und hat zusammen mit seiner Frau Beth fünf Kinder, lebt, rockt  und liebt in England.
Er gehört für mich zu den authentischsten christlichen Songwritern der letzten 20 Jahre. In meinen tiefsten Tiefen  und auf meinen höchsten Höhen war da immer ein Lied von ihm, das irgendwie den Weg in meine Ohren fand. Und eines dieser Schicksalslieder möchte ich dir heute vorstellen. Und wer weiss, vielleicht singe ich es dir irgendwann auch Mal vor. Zusammen mit einem der begnadeten Gitarristen in meinem Haus. Und mit etwas mehr Selbstbewusstsein.

Matt Redmann: When I needed a savior 
(Matt Redmann: Als ich einen Retter brauchte)
Ich habe es mal frei ins Deutsche übersetzt.

Looking back on time,
Wenn ich in die Zeit zurückschaue
Seeking to remind myself of all Your mercies,
Und nach Erinnerung, die mich an deine Gnade erinnern, suche:
I can testify, on every page of life,
Kann ich bezeugen, das auf jeder Seite meines Lebens
Your grace just keeps unfolding and unfolding.
Deine Gnade sich immer mehr und mehr entfaltet hat.

You made me fruitful in the land of my suffering, Father.
Du machtest mich fruchtbar im Land meines Leidens, Vater
You made me hopeful in the place of no hope;
Du machtest mich hoffnungsvoll an Orten ohne Hoffnung;
Poured oil of gladness on the wounds of my struggling, and You
Du gossest Öl der Freude auf die Wunden meines Kampfes, und du
Poured oil of healing on the depths of my soul.
gossest Öl der Heilung in die Tiefen meiner Seele.

When I needed a Saviour, You were there, You were there.
Als ich einen Retter brauchte, warst du da, du warst da
When I needed a Healer, You were there, You were there.
Als ich einen Heiler brauchte, warst du da, du warst da
When I needed a my Father, You were there, You were there,
Als ich meinen Vater brauchte, warst du da, du warst da.
You are here, You are here.
Du warst da, du warst da .

Ever since the day
Seit diesem Tag 
I looked upon the cross I’ve realised Your mercy.
Als ich auf dein Kreuz sah und deine Gnade realisierte
For every stage of life, sweet and bitter times,
Für jedes Stadium meines Lebens, süße und bittere Zeiten
Your love just keeps unfolding, and unfolding.
Entfaltet sich deine Liebe immer mehr und mehr.

My Saviour, my Healer, my Father
Mein Retter, mein Heiler, mein Vater 

Ich weiß nicht,
was du  mit deinem hochsensiblen Herzen heute an diesem hochsommerlichen Freitag im Juni brauchst.

Brauchst du einen Retter, der dich rettet, befreit und aus dem Schlamassel holt?
Bist du in großer Not und hoffst auf ein Wunder?


Oder brauchst du Heilung deiner Verletzungen, deiner Wunden, bist du untröstlich und fühlst du dich einsam und verlassen? Ist dein Herz kaputt?
Bist du krank vor Sorge und hoffst auf ein Wunder?

Brauchst du einen echten Papa, einen Vater, der dich auffängt, wenn du angerannt kommst, einen Vater, der dich durch die Luft schleudert und dich auf seinen Arm ins Haus trägt? Einen Papa, der dir sagt, wie stolz er auf dich ist, dir ins Ohr flüstert, dass er dich beschützt und immer für dich da sein wird, egal, was kommen mag?

Brauchst du heute einen Vater, der dich bedingungslos liebt, für das was du bist, nicht für das was du leistest und hoffst auf ein Wunder ?

Mein Retter, mein Heiler, mein Vater

Ich weiß nicht, wie es dir gerade geht, ob Du gerade das Land des Lächelns oder das Land des Leidens durchstreifst.
In Gesprächen mit mir selber und mit einigen anderen hochsensiblen Wesen habe ich einiges erfahren über Länder des Leidens.

Meinen Beobachtungen zufolge hat jeder Mensch mindestens zwei oder sogar mehre Kontinente des Leidens siegreich durchwandert und ist somit Leidexperte für dieses Land per Lebenserfahrung.
Du fragst dich zurecht welche das sein können?

An dieser Stelle bitte ich dich kurz mal inne zu halten und nachzusinnen, welches deine Leidenslandschaften sind, welche Früchte hast du gesammelt, in deinen tiefsten Tälern?
An welchen Herausforderungen bist du gewachsen und hat somit viel mehr Mitgefühl für die, die gerade mittendrin stecken und keinen Hoffnungsschimmer mehr haben?
In welcher leidenschaftlichen Sprache sprichst du?
In welchem Land hat der Himmel dich fruchtbar gemacht?

Wenn dir,
mangels Selbstbewusstsein keines einfällt, überlege mal, was deine Freunde, deine Lieben antworten würden …
Oder, wenn das nicht klappen sollte, denke an jemanden, den du kennst, der ein großes Leid überwunden hat und viel stärker, milder und fruchtbarer daraus hervorgekommen ist.

Woraus wurdest du gerettet, und hilfst jetzt anderen frei zu werden?
Wo hast du Heil erfahren und hilfst nun anderen gesund zu werden?
Wer wurde dir zum Vater oder zur Mutter, nahm dich an die Hand, tröstete und ermutigte dich solange, bis du selber zu einem Mentor und Vorbild für andere wurdest, wem hast du Geborgenheit geschenkt?

Du kennst mich,
ich bin nicht nur eine gute Freundin von guten Fragen,
mittlerweile mag ich auch sehr gerne wahre Antworten.

Wenn ich mich so umsehe und umhöre, was ich empfinde, wenn ich ganz nah bei mir bin und etwas weiter weg auch noch wahrnehmen kann, ist folgendens:

Obwohl wir alle Menschen sind und insbesondere hochsensible intuitive Menschen spüren es sehr deutlich:
Obwohl wir alle verschieden und einzigartig sind, verbindet uns doch eines: Unser Schmerz und unsere Enttäuschung, unsere Wut und unsere Schatten, unsere Ängste und unsere Verletzlichkeit.

Wir waren oder sind alle im Land des Leidens
gewesen und manche sind gerade mittendrin!
Das nennt man Leben!

Du wundervolle Seele
ich wünsche dir ein
sommerliches
Wochenende.

Falls du im Land des Leidens bist, vertraue denen, die durchgegangen sind und vertraue dich einem dieser Held*innen an.
Solltest du im Land des Lächelns deine Früchte geniessen, genieße es, bis jemand dich braucht.

Für mich bist du sowieso eine Heldin, ein Held, wenn du in dieser Zeit als hochsensible Seele so einigermaßen durch den Tag kommst.

Sei herzlich willkommen unter uns !
❣️Deine Gerda ❣️

Am Ende noch eine paar Beispiele von Ländern des Leidens:

Du hast eine Scheidung überlebt, herzlichen Glückwunsch!
Du bist chronisch krank und trotzdem liebst du das Leben!
Du hattest eine Kindheit aus keinem Bilderbuch und strahlst!
Du wurdest enttäuscht und dein Herz ist schwer, aber du liebst!
Du hast einen geliebten Menschen verloren und kennst Trauer!
Du weisst was Mobbing ist und was gegen diese Seuche hilft!
Du kennst dein Land des Leidens am besten, oder?

Wie immer freue ich mich über deine Rückmeldung, deine Fragen und in diesem Fall auch gerne deine ganz persönlichen  Antworten.

Du liest von mir !
Pass gut auf dich auf !

Eine Antwort auf „❣️Ein Herzensgruß aus dem Land des Leidens ❣️“

  1. Land des Leidens? Oder eher eine Landkarte? Auf jeden Fall gibt es in jedem Land Früchte, auch wenn man sie erst später ernten kann. Manchmal ist es auch wie ein besonderer Baum, dessen Same 7 Jahre in der Erde liegt, dann keimt und rasant in die Höhe wächst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.