❣️Der Freitagsgruß aus der Mitte meines Herzens❣️

Sei herzlich gegrüßt !

Du wundervolle und
einzigartige Seele,
Ich hoffe, es geht Dir
gut und Du bist wohlauf.

Heute, mitten im Monat Januar, an diesem einzigartigem Freitag,
diesem kleinen Tag, an dem soviel passieren kann.
Heute, mitten in Deinem und meinem hochsensiblen Leben,
diesem kleinen Leben, in dem soviel geschehen kann.
Heute stelle ich Dir ganz persönlich die Frage aller Fragen:

Welche das ist?

Heute ergeht diese eine Frage an Dich, liebe Seele !
An Dich persönlich.
Nicht an Deinen Nachbarn.
Nicht an Deinen Partner.
Nicht an Deine Kollegen.
Nicht an Deinen Chef.
Nicht an alle anderen.

Heute frage ich DICH ganz und gar und nur DICH:

Was ist ein WUNDER für Dich ?

Ein Wunder tritt plötzlich und völlig unerwartet auf.
Ein Wunder bringt immer eine Lösung für ein Problem mit.
Ein Wunder versetzt (die meisten) Menschen in Erstaunen.
Ein Wunder ist oft übernatürlichen Ursprungs.
Ein Wunder für mich ist, wenn …

Wie würdest Du diesen letzten Satz vervollständigen?

Die Wunderfrage

Ich bin als Mensch hier auf diesem wunderschönen Planeten zu diesen wundervollen Zeiten genau so mit den wundersamen Ereignissen und zutiefst verwunderlichen Entwicklungen meiner Spezies konfrontiert, wie Du.
Ich sehe die Probleme, das Ungleichgewicht, die Unsicherheit und die Angst vor der Zukunft in vielen meiner hochsensiblen Mitseelen.
Krankheit, Unverständnis und Gefühlskälte sind hier zum Status Quo geworden und daß, obwohl wir technisch und medizinisch on top sind.
Ich verschließe meine Augen und Ohren, nebst allen anderen Wahrnehmungsorganen, nicht vor diesen epischen Herausforderungen  meiner und folgenden Generationen.

Mit einem winzigen Unterschied:
Ich glaube an Wunder!
Und:
ich glaube auch an Dich!
Daß Dein Leben besser und viel entspannter sein kann, durch Deine Auseinandersetzung mit Deiner Art, die Welt zu erfahren,
hochsensibel und empathisch  
Vielleicht sogar gut.

Hier nun einige Fragen an Dich persönlich:

Vielleicht nimmst Du Dir an diesem Wochenende eine halbe Stunde Zeit für Dich, in der Du ungestört und still werden kannst.
Vor Dir liegt ein leeres Blatt (bei mir wird es mindestens eins in Din A3 sein) und Du beobachtest zunächst nur einmal, was Du denkst, und schreibst diese Gedanken auf Dein Blatt (Tablet geht auch, ich persönlich finde Papier an der Stelle aber eindrucksvoller).

Manchmal vermute ich, daß gerade diese Eigenschaft, über uns selber nachzudenken, ein wesentliches menschliches Feature ist.
30 min Deines wundervollen Lebens in einem sicheren Raum zu verbringen ist kostbar. Allein das ist schon ein kleines Wunder, sollte es gelingen. Und wird Dich garantiert mit Deiner persönlichen Wunderfrage konfrontieren.

Wenn Du Dich für diese Übung entscheidest, sei Dir bitte vorher im Klaren darüber, daß sie Dein kleines Leben verändern kann und wird.
Und: Nein, Du kannst gar nichts falsch machen, es ist auch kein Test oder eine Prüfung. Du kannst das Blatt legen wie Du es willst und die Farbe der Stifte eigenhändig bestimmen. Du bist völlig frei in der Gestaltung. Alles darf sein.
Und bitte erschrick nicht, wenn die ersten Hälfte der Zeit nur negative alte angestaubte und miese Gedanken nach vorne kommen und unbedingt auf Dein schönes sauberes Blatt wollen.


Das ist in Ordnung. Es ist kein Geheimnis, daß die meisten der 1.000.000 Gedanken am Tag negativ und problembehaftet sind, ansonsten hätten wir nicht diese missliche Weltlage.
Das kann, gerade die ersten Male sehr sehr schmerzhaft sein, sich bewußt darüber zu werden, mit was für einem Müll man sein wirklich wundervolles Gehirn belastet.

Aber dann,
und nur dann kann eine Entlastung geschehen.
Wenn Du den ganzen Gedankenschrott erstmal vor Dir auf Deinem Blatt siehst, ist es möglich, die Müllabfuhr anzurufen.
Wie das gehen kann?
Schreibe ich Dir.

Da diese Übung sehr persönlich ist und Dich wahrscheinlich emotional herausfordern wird, sorge bitte auch danach für etwas Zeit um wieder im normalen Alltag anzukommen. Manche brauchen einen Spaziergang, andere einen heißen Kakao, eine Badewanne oder ein paar neue Schuhe. Andere müssen mit jemandem darüber reden oder fangen ein Gedankentagebuch an, andere werden kreativ.

Viele weinen und sind entsetzt über sich und wie man das zulassen konnte, soviel gedanklichen Junk anzusammeln.
Alles ist so wie es ist erstmal da.
Nicht um Dich zu ärgern, ok?
Bist Du bereit?

Für diejenigen unter uns,
die wenig Erfahrung mit Stille und Me-time haben, kommen hier ein paar Fragen, dir während dieser halben Stunden in Gedanken bewegt werden können, ich betone: können!

Woran denke ich gerade?
An wen denke ich?
Wohin gehen meine Gedanken mit mir?
An was denke ich ständig?
Was ist jeden Tag in meinen Kopf los?
Welche Farbe haben meine Gedanken?
Welches Gewicht, welche Intensität haben sie?
Denk, denk …

Wenn diese dreißig Minuten Gedankensammelsurium
dann vor Dir liegen, stehst Du auf und betrachtest Dein Werk.
Nur anschauen!
Kein Werten!
Kein Verdammen!
Kein Loben!
Einfach nur anschauen, einmal Arme und Beine ausschütteln, den Raum lüften, vielleicht etwas trinken und durchatmen.
Ja, das gilt auch, wenn Du nur fünf Minuten geschafft hast und nur ein einziger Gedanke auf Deinem Zettel steht.
Und nun bedanke Dich bei Dir für Deinen Mut und Deine Kühnheit!
Denn: Du hast es

Geschafft,
Ich gratuliere zum ersten Schritt hin zu Deinem Wunder.
Wenn Du an dieser Stelle noch immer Kraft und Mut haben solltest,
darfst Du Dir einen bis drei belastende Gedanken nochmal genauer anschauen und über diesen Problemen, die Dich tagein, tagaus beschäftigen, ein paar Wunderfragen stellen:

Die Frage nach dem Wunder in meinem Leben

Wenn ich morgen früh aufwache und über Nacht
ist auf wundersame Art und Weise
ein Wunder geschehen.

– woran würde ich es merken?
– wie würde ich mich fühlen?
– was wäre anders als gestern?
– woran würde mein Umfeld es sehen?
– wie würde ich aussehen?
– welche Bedeutung hätte dieses Wunder für meine Zukunft?

 

Du einzigartige und kostbare Seele,
ich wünsche Dir ein WUNDER
bares, WUNDER-volles
Wochenende.
und vergiß eins bitte nie:
DU BIST EIN EINZIGES WUNDER !!
und das ist die Wahrheit.
Ganz einfach.

In Liebe mit Dir verbunden
und in Erwartung
eines wunderherrlichen Jahres
Deine
❣️Gerda❣️

Heute, mitten im Monat Januar, an diesem einzigartigem Freitag,
diesem kleinen Tag, an dem soviel passieren kann.
Heute, mitten in Deinem und meinem hochsensiblen Leben,
diesem kleinen Leben, in dem soviel geschehen kann.
Heute stelle ich Dir ganz persönlich die Frage aller Fragen:

Glaubst Du an Wunder? 

 

Die Leute sagen:
Nichts ist unmöglich,
aber ich mache jeden Tag nichts
.
Wiennie Puuh

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Ben Gurion.

Wunder geschehen, ich hab´s gesehen.
Nena

Es gibt nur zwei Arten zu leben:
Entweder so, als wäre nichts ein Wunder,
oder so,
als wäre alles ein Wunder. 

Albert Einstein

Schüler:
„All diese Naturwunder, die Bäume, die Meere, die Tiere, die Berge, die Wolken …, woher kommen sie ?“
Der Meister:
“Woher kommt Deine Frage?“

aus China

Am Ende dieses Beitrags möchte ich noch erwähnen, daß ich der Recherche zu diesem Artikel unendlich viele Lieder, Filme, Gedichte, Geschichten, Gemälde und sonstige Informationen zum Thema Wunder finden konnte. Das war wirklich erstaunlich.
Doch nun lasse ich meinem Lieblingswunderbuch noch etwas Raum. Die Bibel ist voller Wunder. Das Prüfungskommtee  des Guinnessbuchs  der Rekorde hätte sicherlich einiges zu tun, um all die verschiedenen Wunder auszuzeichnen.

Ich danke Dir dafür, daß ich wunderbar gemacht bin;
wunderbar sind Deine Werke;
das erkennt meine Seele.

Psalm 139,14

Wie groß sind seine Zeichen und wie mächtig seine Wunder!
Daniel 3,33

Das allergrößte Wunder für mich ist und bleibt die Liebe.
Wahre Liebe ist immer übernatürlich, voller Schönheit und Kraft.
Mögen wir immer mehr in die Nähe dieser wahren Liebe kommen.

 

* Die sog. “Wunderfrage“ ist Teil der Lösungsfokussierten Kurzzeittherapie von Steve de Shazer (US-Therapeut)

2 Antworten auf „❣️Der Freitagsgruß aus der Mitte meines Herzens❣️“

  1. Liebe Gerda ich schreibe hier nur eins ja ich glaube an Wunder. Eines der größten ist für mich dich und die anderen lieben kennengelernt haben zu dürfen ❣️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.