❣️ Schönheit – Woche 15❣️

Hallo, sei herzlich gegrüßt aus der Mitte meines Herzens ❣️

Es ist Freitag, mittlerweile haben wir August und sind tatsächlich in der fünfzehnten Blog-Woche angekommen.
Ich schreibe Dir heute unter dem Eindruck unseres Urlaubs in Holland.
Wenn es eine Überschrift, ein Motto, eine durchgehende Emotion oder einen roten Faden geben sollte, würden folgende Attribute genannt werden:
Wat moi, so herrlich, echt faszinierend, total lecker, nur cool, wie entzückend, sehr romantisch, herausragend und einfach nur mega.

Schönheit in allen Facetten

Heute möchte ich Dich einladen, mit mir in 15 Bildern über Schönheit nachzudenken. Vieles wird Dir bekannt vorkommen, einiges wird befremdlich sein.
Ich verrate nur soviel: Dein Gehirn wird am Ende schöner, erfrischter und erneuerter sein, schön, oder?

Nimm Platz, und lass ´ Dich überraschen:

Schönheit

Über Schönheit  lässt sich viel schreiben , Du findest  Blogs, Zeitschriften, Foren, Bücher und Kurse an Volkshochschulen. Jeder von uns findet etwas oder jemanden schön. Sogar Studien mit eineiigen Zwillingen haben ergeben, daß jeder Mensch einen eigenen Schönheitsblick hat. Das sollte Dich und mich extrem beruhigen, wenn das nächste mal wieder jemand über Deine Euphorie beim Anblick einer Artischockenblüte oder über meine Tränen beim Hören eines Liedes im Radio mit völligem Unverständnis reagiert.
Es ist anscheinend so, daß Hochsensitive Menschen tiefer sehen, mehr riechen, anders fühlen, feiner hören und weiter blicken, was die Entdeckung von Schönheit im Alltag betrifft.

Mich kann ein Herz im Milchschaum eines Cappuccinos den ganzen Tag erfreuen oder eine Entenmutter mit ihren Küken zieht mich für Minuten in ihren Bann. Der Duft der Nordsee, das Blau der Wolken, das Blümchen in der Mauer, ein liebevoll gedeckter Tisch oder eine Stunde allein auf meinem Stand-Up-Bord.
Ich bin von soviel Schönheit umgeben.
Ja, es mag auch etwas geben, was ich bis zu diesem erstaunlichen Urlaub nicht schön fand. Wie sooft, habe ich meine Meinung auch hier geändert bekommen.
Wie gut, daß Du und ich so schlau sind, uns nicht auf unsere bisherigen Standpunkte in Sachen Schönheit zurückzuziehen, sondern offen bleiben, für Anmut, Harmonie, Charme, Charisma, Pracht, Einklang, Stimmigkeit, Glanz, Zauber, Grazie, Herrlichkeit und Faszination in dem, was uns begegnet.

Was findest Du schön?
Welche Bedeutung hat Schönheit für Dich?
Ist Schönheit Geschmacksache?
Kann man Schönheit messen oder einen Sinn für sie bekommen?
Wer hat Dir zuletzt gesagt, daß Du schön bist?
Gibt es etwas, was universell schön ist,
etwas, was alle schön finden?
Wer sagt, was schön ist?

Fragen über Fragen – ganz schön hochsensibel, oder?

Doch hier kommen sie nun:
15 Bilder zum Nachsinnen über Schönheit für Dich, Du wunderbare und schöne Seele, direkt aus dem Urlaub, aus einer sehr lehrreichen und bezaubernden Lebenszeit.

1. Die Schönheit in der Natur

Wenn Du mit wachen Augen durch die Natur schreitet, findest Du sie in vielen Formen, Farben, Klängen und Gerüchen.
Wo bist Du in der Natur von Schönheit umgeben?

2. Die Schönheit in der Malerei 


Wenn Du Dich darauf einlassen kannst,
erwarten Dich echte Begegnungen und schöne Überraschungen.
Hast Du schon mal eine Kunstausstellung oder Galerie besucht?

3. Die Schönheit in der Architektur

Mit soviel Liebe zum Detail kann jedes Haus eine Geschichte erzählen. So persönlich wie die Menschen, die darin wohnen ist der Baustil,
den wir überall antrafen. Bunt, schön und sehr individuell.
Welcher Wohntyp bist Du, wie würdest Du gerne leben?

4. Die Schönheit im Miteinander

Zeit für offene Gespräche zu haben, lassen nicht selten den Gegenüber in völlig neuem schönen Licht erstrahlen. Ein ernstgemeintes Kompliment erhebt meine Seele.
Mit wem möchtest Du mehr tiefe Zeiten verbringen?

5. Die Schönheit in der Kunst

Kunst kann so schön sein, wenn sie sich einfach
in die Umgebung einfügt, und erst beim zweiten Blick
die wunderschönen Details entdecken lässt.
An welcher Stelle darfst Du einen zweiten Blick investieren?

6. Die Schönheit der Wahl

Möglichkeiten zu haben, sich die Freiheit zu nehmen,
seinen eigenen Weg zu gehen und dabei glücklich zu sein, ist ein unsagbar von Schönheit erfüllter Moment.
Wohin möchtest Du gehen?

7. Die Schönheit eines Desserts

    Erdbeeren, Eis und Sahne mit Liebe angerichtet                                          können sehr schön sein. Und  mit einen freundlichen
„guten Appetit“ serviert runden sie ein perfektes Menu ab.
Magst Du es auch, wenn Speisen so schön angerichtet sind?

8. Die Schönheit im Reich der Tiere

Diese Entenmutter mit ihren Kindern hatte meine vollste Aufmerksamkeit, wegen ihrer Schönheit. Das Gefieder,
wie sie sich in der Sonne geräkelt haben und später am Schwimmunterricht teilnahmen.
Welche Tiere findest Du schön und warum?

9. Die Schönheit des Meeres


Das Meer macht immer was mit mir, manches merke ich erst
viel später, ob es diese Kraft, die Weite oder
das Glitzern auf den Wellen ist.
Für mich ist das Meer eins der schönsten Elemente.
Ich liebe das Meer.
Welche Landschaft ist in Deinen Augen schön?

10. Die Schönheit des Augenblicks

Nur DA sein, den Augenblick den Augenblick sein lassen.
Das ist sehr schön für mich.
Wann hast Du solche Schönheitsmomente erlebt?
Sehnst Du Dich nach mehr davon?

11. Die Schönheit der Ruhe

Für vielfühlende Menschen ist es von großer Wichtigkeit,
Zeiten in der Ruhe und der Stille zu verbringen. Schöne Zeiten
mit mir alleine, in denen ich nachdenken und alles Erlebte
sortieren und verarbeiten kann.
Sorgst Du gut für Deine Ruhezeiten?
Für schöne Zeiten mit Dir?

12. Die Schönheit in Worten


Diese schönen Worte bedeuten soviel wie:
„Wir beten das Alter an, nicht die Jugend!“  Mode in Größe 34-54.
Das war ein sehr schönes Erlebnis, denn ich fand schöne Kleider, die mir und meinem Mann sehr gefielen.
Welche Worte magst Du? Welche Sprache gefällte Dir, was ist Dein Leitvers? Findest Du oft schöne Worte?

13. Die Schönheit von Kleidern

Mode ist ja so eine Sache, aber ich kann nicht leugnen, daß ich gerne schöne Kleider mag. In Holland scheint man auch für die etwas molligen Damen und Herren einen Sinn für schöne und qualitativ hochwertige Kleidung zu haben. Ich wußte auch gar nicht, daß es vegane Kleidung gibt, bis ich welche anprobiert habe …
Welcher Modestil unterstreicht Deine Schönheit ? Hast Du Dich schonmal in ein aussergewöhnliches Dress getraut?
Eine andere Farbe? Ein neuer Look?
Welchen Kleidungsstil findest Du schön?
Was sagen Deine Lieben, worin Du schön aussiehst?

14. Die Schönheit von Neuem Land


Ein neues Stückchen Erde zu erkunden, in eine neue Lebenswelt einzutauchen, neue Kulturen und Menschen kennenzulernen und sich zu erlauben, mal einfach drauflos zu leben ist sehr schön.
Ungewöhnlich und schön.
Welches Fremde und Unbekannte findest Du schön?
Hast Du Dich schon mal ins Ungewisse gewagt?
Entdeckst Du gerne schönes Neues?

15. Die Schönheit des Ankommens

Das war wirklich wunderschön.
Verständlich, oder?
Bist Du schon mal angekommen, nach einer Reise?
War es ein schöner Empfang?

 

Das waren sie,
Du liebe wunderschöne Seele,
15 Bilder voller Anregungen,
um über Schönheit in einigen
ihrer vielen Facetten nachzudenken!

Bleibt mir nur noch,
Dir ein wirklich schönes Wochenende
zu wünschen,
verbunden mit einer aufrichtigen Einladung an Dich,
Dir Deine Welt unter dem Gesichtspunkt der Schönheit
mal genauer anzuschauen.
Du wirst ganz schön staunen.
Versprochen:

Also:
die Beachbar ist geöffnet, Du darfst Dich bedienen –
allerdings musst Du das schön selber machen.

Deine Gerda

PS:
Klar möchte ich Dir nicht vorenthalten, was ich absolut nicht schön fand, es geht um die Modeerscheinung des Animal-Prints. Ob Zebralook, Leoapardenstyle, Pythondruck oder Tigerprint, alles ist sehr hip und chic. Ob auf Pantoffeln, Röcken, Nachthemden, Regenschirmen und Blusen – überall Tiermotive. Ebenso auf Männerhemden, Jungsshirts und Söckchen. Auch Kleinkinder- Strampler sah ich in den letzten Tagen in allen Farben und Formen sämtlicher möglichen Tierfell- Imitationen.
Zuhause vor dem Urlaub fand ich diese Art der Mode einfach nur
„NICHT SCHÖN“ und ziemlich klicheebehaftet.
Doch im schönen Urlaub in Holland sah ich Menschen und sogar Hunde, die sich anscheinend mehr als wohl darin fühlten. Sie fanden ihre Tierfellmode echt schön.
Da begann ein Umdenken in meinem kleinen Köpfchen.
Ich bin kein Modeexperte, Animalprint ist (noch) nicht in meinem Schrank zu finden, ich will aber offen und neugierig bleiben. Man kann ja nie wissen. Am Nebentisch in unserem wunderschönen Hotel saß ein nett aussehender junger Mann in einem Hemd, dass mit bunten Flamingos bedruckt war. Das war schön.
Bin aber nicht sicher, ob das auch zum angesagten Animalprint zählen würde.
Auch die Idee, dass das Tragen eines solchen Shirts im Balitigerlook  oder einem anderen ausgestorbenen Exemplar, durchaus auf die Gefahr weiterem Aussterben von bedrohten Tierarten hinweisen könnte, ist noch nicht wirklich ausgereift.
Aber für ein Haarreifen wäre ich eventuell offen.
Schön, wenn man seine Meinung ändern kann, oder?

 

Wir treffen uns auf dem Roten Teppich – demnächst.
Das wird schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.