❣️ Der Freitagsgruß aus der Mitte meines Herzens ❣️

❣️Hallo Du liebe Seele,

mit diesem Freitagsgruß möchte ich Dir ein paar grundlegende Informationen zum Persönlichkeitsmerkmal der Empathie schenken.

Feinfühlend, mitfühlend, empfindsam, sensibel und anteilhnehmend wie immer wünsche ich Dir erhellende Lesemomente sowie die eine oder andere Entlastung für Dich ganz persönlich und somit für Dein ganzes Umfeld.

Ob Du selbst nun sozial, mental oder emotional mit emphatischen Eigenschaften begabt wurdest oder jemanden kennst, der über eine oder alle Kompetenzen verfügt, ist hierbei zweitrangig.

Interessant und informativ ist dieser Freitagsgruß auf jeden Fall.
Viel Freude beim Lesen.

Empathie hat viele Gesichter 

Eine allgemeingültige Bedeutung des Wortes Empathie wurde bis heute nicht endgültig definiert. Man möchte sich angesichts dieser multiplexen Eigenschaften wohl auch nicht festlegen, vielleicht  vor dem Hintergrund, daß zur Zeit immer mehr Empathen in ihre Bestimmung kommen und der Psychologie/Neurorolgie/Biologie/ etc. neuzeitliche Hausaufgaben aufgeben.
Im Bereich Karriere/Marketing/Management sucht man längst nach echten Empathen und deren einmaligen Kernkompetenzen.
Richtig eingesetzt sind sie ein großer Segen für eine Firma oder ein Werk. Das ist von meiner Seite aus nicht nur als völlig logisch zu betrachten sondern auch nötig und dran.
So war es immer im Lauf der Menschheitsgeschichte: Wenn die Zeit für etwas reif und die Menschen vorbereitet sind, dann geht alles seinen Gang, positiv oder negativ. Jede Revolution begann mit einem Gedanken.

Wenn Du ein Fan von Persönlichkeitstests bist, wirst Du online unter den Stichwörtern „Empathie als Kernkompetenz und Karriere“ mit Sicherheit fündig.

Bist Du empathisch?

Wenn Du Dich in die Gefühle, Gedanken oder Emotionen anderer  versetzen kannst, über ein Inneres Wissen von Motiven und Charakteren Deines Gegenüber verfügst, deren Schmerz oder Lust  fühlst oder die Freude in einer Atmosphäre wahrnimmst und dann auch noch meistens angemessen darauf reagierst, könnte es unter Umständen durchaus sein, dass Du ein empathischer  Mensch bist.

… mit !

Mit den Augen des anderen zu sehen, mit den Ohren des anderen zu hören und die Gefühle des anderen mit zu empfinden.

Ein Verstehen anderer in der Tiefe mit einer Offenheit für Neues,
und mit viel Verständnis für andere Meinungen und Ansichten.

Das Suchen und Finden von Verbindendem und Fördern von Harmonie, damit ein Miteinander gelingen kann. Empathen sind Mitmenschen, die das Gemeinsame sehen können und sich nicht so leicht von Unterschieden oder trennenden Elementen beeinflussen lassen.
So würde ich im Allgemeinen diese emotionale Kernkompetenz beschreiben, gleichsam verbunden  im Wissen, daß jede dieser Eigenschaft sowohl Segen als auch Fluch, sowohl hilfreich und zerstörend wirken kann.

Ist Empathie erlernbar?

Empathie kann man sicher erlernen, wenn man es wirklich möchte.
Es mag ja so etwas wie eine ein Empahtie-Software für das menschliche Gehirn geben, eine Art Saat für Mitgefühl. Meiner Beobachtung nach gibt es da genug brachliegende Flächen in Köpfen von Menschen, manche Verstandsäcker scheinen sowieso mit Disteln und merkwürdigem giftigen Kraut überwuchert zu sein.
Taten sprechen laut!

Ich habe gelernt wie wichtig die Qualität meiner Gedanken ist.

Gute Gedanken – Gute Gefühle,  Gute Gefühle – Gute Ideen,
Gute Ideen – Gute Taten, Gute Taten – Gute WELT !

Ganz einfach – das Gegenteil klappt auch – siehe Daily News !! *

 

 

Das wäre doch hilfreich in einer Welt, die … echte Pro-Blume hat, oder?

So lustig gerade: das Korrekturprogramm dieser Software macht aus Problemen mal einfach Problumen.
Ein einziger Buchstabe (u statt e) kann die Bedeutung eines ganzen Satzes völlig verändern und der Mut eines einzigen Menschen das Gesicht der Welt. Einer kann. Eine kann.

So einfach ist das aber nicht, die Rettung unseres Planeten,
wirst Du jetzt vielleicht denken, oder?
Mal ehrlich unter uns Sensibelchens.

 

ABER, was wäre, wenn es doch so einfach wäre?
Problemen mit den Blüten der Empathie-Blume zu begegnen.

Im Folgenden möchte ich Dir ein paar Merkmale empathisch angehauchter Wesen vorstellen und wie immer an dieser Stelle:
„diese Liste ist nicht vollständig, es sind nur Beispiele aus dem ganz normalen Alltag einer Empathin
.
Wenn Du als solche bereits geboren bist, fällt Dir das Training leicht und bringt Dir Freude und Erfüllung. Wie bei den Kleinsten, die scheinbar mit einem Ball auf die Welt gekommen sind und schon im Krabbelkreis dribbeln und köpfen üben um später Fußballprofis zu werden.
Die gibt es wirklich – genauso wie uns.

Für die anderen, die diese Eigenschaften oder Talente nicht vom Hersteller im Auslieferungszustand eingespielt bekommen haben, bedeutet es etwas mehr Training, mehr Mühe, mehr Schweiß, mehr Hinfallen, mehr Korrektur, aber nur etwas, versprochen.
Erstmal angefangen mit dem Training kommen schnell positive Rückmeldungen, nicht nur von Deinem Nervensystem, auch Deine Umwelt reagiert plötzlich anders auf Dich, wenn Du anfängst mitfühlender mit Dir zu werden und weniger die anderen ändern willst.
Hast Du Lust bekommen? Dann leg los!

 

Empathische Wesen

  1. Sind sehr gute Zuhörer und vermitteln dem Gegenüber ein erhöhtes Maß an Verstehen und Verständnis, am liebsten im Zweiergespräch und gerne über tiefe Themen, denn Small-Talk langweilt sie schnell.
  2. Schaffen allein durch ihre Anwesenheit eine vertraute und offene  Athmosphäre in der Menschlichkeit und Liebe oberste Prioritäten haben und sind leidenschaftliche Gastgeber.
  3. Sind ehrlich an Sorgen und Nöte anderer interessiert und stehen auch gerne mit Rat und Tat zur Seite, wenn es erwünscht wird.
  4. Haben eine Offenheit und Tolleranz anderen Meinungen gegenüber und sind wirklich daran interessiert, wie Menschen zu ihren Einstellungen gekommen sind. Können gut vermitteln.
  5. Versuchen stets Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und nicht vorzeitig zu urteilen oder zu richten.
  6. Sind glücklich, wenn es anderen wirklich gut geht, ohne neidisch zu sein. Freuen sich mit denen die sich freuen von Herzen.
    Lassen sich auch gerne überholen.
  7. Achten sehr auf kleinste Veränderungen in der Körpersprache anderer und sprechen oft in Situationen hinein, die anderen noch gar nicht bewußt sind.
  8. Helfen anderen ohne selber einen Vorteil daraus zu ziehen. Berechnungen von Geben und Nehmen sind ihnen fremd.
  9. Sind Friedensstifter, nicht selten Harmoniesüchtig und sind viel lieber locker und entspannt als unbedingt Recht haben zu wollen. Sind schnell dabei sich zu entschuldigen, auch für andere.
  10. Können loben und ermutigen und sehen in fast jedem Menschen das Gute, wenn nicht die Beste Version des Gegenübers, selbst wenn dieser noch gar keinen Plan davon hat.
  11. …  

 

Blühe dort, wo Du gepflanzt bist

Das waren einige Eigenschaften empathischer Menschen.
Welche ist bei Dir intuitiv vorhanden? An welchen übst Du gerade noch und welche scheinen für Dein Herz gerade unerreichbar zu sein?
Gibt es echte Empathen überhaupt?

 

Problumen

Was mir am Vorschlag, hier Problume, meiner Korektursoftware gut gefällt, ist meine Idee davon, wie eine Blume wächst.

In der Wurzel sind genetisch gesichert alle Merkmale der Art, der Blume gespeichert. Sie liegt lange verborgen in der Erde. Lange  Zeit liegt sie einfach nur da im Dunkeln. Obwohl alle Anlagen gespeichert und vorhanden sind, ist noch gar nichts davon sichtbar.
Irgendwann schiebt sich dann, fast magisch, ein kleiner grüner Halm in Richtung Licht und Wärme, durch die dunkle Erde hindurch. Hat die Blume ihr Köpfchen erstmal über der Erdkante, gibt es kein Zurück.
Ihr intrinsich angelegtes Ziel ist es zu blühen. Trotz Wind und Regen, Sonne und Mond, Käfern und anderem Getier – sie blüht. Sie will leben.
Sie streckt sich der wärmenden Sonne entgegen, trinkt den Regen und ernährt sich von den Nährstoffen im Boden. Solange sie lebt.

 

Was für ein Bild der Hingabe an das Leben!

Fest verwurzelt, geerdet und doch biegsam und beugsam dem Leben hingegeben, blüht sie einfach da, wo sie gepflanzt wurde. Sie steht fest und blüht, bei Wind schliesst sie ihre Blüten, bei Sonne gibt sie sich den wärmenden Strahlen hin. Sie trinkt vom Regen und speist ihre Bedürfnisse aus dem Boden.
Zu mir spricht dieses Bild sehr!
Auf welche Weise? Dazu ein anderes Mal mehr.
Blühen wo ich gepflanzt bin mit den Ressourcen die mir verfügbar sind. Hingegeben an meine Umwelt. Einfach blühen!!

Du liebe Seele
für heute
wünsche ich Dir ein herbstlich buntes
Wochenende mit Zeiten,
Empathisch locker
zu erblühen !

 

In Liebe

Deine
❣️Gerda❣️

PS1:
* unter „Daily News“ verstehe ich die täglichen Nachrichten aus aller Welt und die waren in dieser Woche traurig und hoffnungsvoll zugleich. Ob es reicht, immer nur NACH einem Unglück Empathie und Mitgefühl zu zeigen bleibt eine offene Frage für deren Beantwortung mein kleines Köpfchen momentan keine Kapazitäten frei hat.

PS2:
Ich hatte Dir einen Adventstip versprochen:
In diesen Wochen finden überall im Land verschiedenste Hobby- und Kunstausstellungen statt, ebenso Hallenflohmärkte. Hier gibt es gute Gelegenheiten das eine oder andere selbstgemachte Geschenk zu erwerben. Schöne und brauchbare Geschenke wie Seifen, Socken, Salben und Süßem in Fülle werden hier angeboten. Oft gibt es auch sehr leckeren Kuchen und Kaffee Vorort.
Also WIN-WIN für Dich und Deine Lieben.
Solltest Du von so einem Event wissen, schreibe mir gerne, ich werde den Termin hier dann veröffentlichen und vielleicht sehen wir uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.